Matratzenlexikon

Term Definition
Welche Matratze


Während es bereits im Altertum Matratzen aus Naturfaser (z.B. Wolle) gab, für einfachere Menschen oder bestimmte Lebensumstände (z. B. bei der Seefahrt) nicht geeignet waren (da verwendete man Säcke mit Stroh),erlebte die Matratzen Produktion gegen Ende des 19.Jh. einen ersten Boom im Produzieren der dreiteiligen Matratzen. Die dreiteiligen Matratzen kannten keinen Schichtenunterschied und wurden überall genutzt. in diese Zeit fällt auch die erstmalige Nutzung von Latex und Polyurethan als Füllstoff für Matratzen. 
Erst seit Mitte des 20.Jh . setzten sich einteilige Matratzen durch, die mit unterschiedlichen Füllmaterialien (Federkern, Latex, Naturfasern etc.) erhältlich sind. 
In den 80ger Jahren wurden dann die Liegezonen entwickelt und die Sommer- und Winterseiten. Dadurch entstand ein wesentlich höherer Liegekomfort.

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 31
Babymatratze
Baby-Matratzen
Wer ein Baby erwartet, muss in naher Zukunft viele wichtige Kaufentscheidungen treffen. Gerade der Schlafplatz des Babys ist sehr wichtig für seine Gesundheit. Speziell über Baby-Matratzen sollten Eltern sich also sehr gut informieren. 

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 32
Bandscheibenmatratzen
Rückenschmerzen, die von den Bandscheiben ausgehen, zählen zu den häufigsten Krankheiten.
Bandscheibenmatratzen sind zwar etwas teurer, doch sollte man abwägen, was die eigene Gesundheit wert ist.
Die Ursache für Rückenschmerzen sind häufig fehlerhafte Belastungen und Haltungsstörungen, deren Folgeleiten sogar bis hin zu einem Bandscheibenvorfall reichen können. Durch orthopädische Matratzen entspannt sich der Rücken nachts und wird auf den nächsten Tag vorbereitet.

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 27
Betten
Betten sind Ruhestätten. Das für Mensch wie Tier unabdingbare Nachtlager hat im Bett eine Perfektion erfahren. Eine weiche Unterlage (Matratze) wird mehr oder weniger abgefedert (Lattenrost) und von unten gut belüftet (Beine). Warme Decken und stützende Kopfkissen komplettieren das Ensemble. Für einen ungestörten Schlaf auch in lauen Sommernächten sind zeltartig drapierte zarte Stoffe als sogenanntes Moskitonetz sehr empfehlenswert. Ein Himmelbett vereint all diese Zutaten sehr ansprechend und würdevoll.

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 32
Boxspringbetten
Mit dem Begriff Boxspringbetten werden Betten bezeichnet, bei denen die Federung fest in den Rahmen integriert ist. Sind hierzulande Federung und Rahmen so gestaltet, dass sie platzsparend auseinandergenommen werden können, ist diese kompakte Bauart hauptsächlich auf dem amerikanischen Markt zu finden. Die Matratze ist hier nicht integriert, sie wird, wie bei anderen Modellen, aufgelegt. Das System der Boxspringbetten bietet einen behaglichen Komfort wie kaum ein anderes Bett.

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 46
Lederbett

Lederbett

Lederbetten sind besonders komfortabel und werden von all jenen geschätzt, die ein etwas weicheres, gepolstertes Bett wünschen. Lederbetten werden meist als Doppelbetten verkauft, da sie für ein Einzelbett recht mächtig daher kommen. Lederbetten werden sowohl aus echtem Leder wie auch aus Kunstleder produziert. Der Vorteil von Kunstleder ist, dass dieses äußerst pflegeleicht ist. Der Liegekomfort eines Lederbettes ist sehr hoch. Außerdem sind die Betten sehr strapazierfähig, sodass sie als besonders hochwertige Betten gelten.

 

Author: Matratzenhandel
Zugriffe: 44

Kontakt aufnehmen

Matratzenhandel.de Werftstraße 12 15537 Erkner

  • Email: support@matratzenhandel.de
  • Phone: 03362 / 8859939
  • Web: www.matratzenhandel.de

Photo Stream

© Copyright 2017 Matratzenhandel.de | Alle Rechte vorbehalten.

Search