Matratzentypen nach der Art des Matratzenkerns

(Geschätzte Lesezeit: 1 Minute)
+ Matratzentypen

1. Welche Matratzentypen und welcher Matratzenkern


Wie man sich bettet, so liegt man - dieses Sprichwort mag zwar nicht mehr neu sein, ist aber dennoch im Hinblick auf Matratzen und deren Qualität wichtiger denn je. Wer nachts ruhig und gesund schlafen möchte, benötigt dazu vor allem die richtige Matratze. Mittlerweile ist jedoch der Markt schier unübersichtlich groß, denn es gibt eine riesige Auswahl für jeden Bedarf. Vor allem die Matratzenkerne machen den größten Unterschied bei den einzelnen Modellen aus - hier sollte man wissen, mit was man es zu tun hat, bevor man einen Kauf tätigt.

2. Die Besonderheiten von Federkernmatratze


Die klassische Federkernmatratze ist nicht nur preiswert, sondern auch recht hochwertig. Sie verfügt in ihrem Innern über Stahlfedern in der Mitte und ist teilweise mit natürlichen Materialien oder Schaum aufgepolstert. Wer sich für eine Federkernmatratze entscheidet, erhält zwar ein elastisches und robustes Modell, das sich jedoch nicht sehr flexibel an den Körper anpasst. Besonders gut eignen sich diese Matratzen für Jugend- und Gästebetten.

3. Die Besonderheiten von Taschenfederkernmatratzen


Eine ähnliche Variante ist die Taschenfederkernmatratze. Sie sind noch etwas weiter entwickelt, da die einzelnen Federn in speziellen Taschen aus Stoff eingenäht werden. Das ermöglicht eine unabhängige Bewegung im Innern der Matratze sowie eine optimale Anpassung an den eigenen Körper. Besonders für Menschen mit Problemen im Rücken- und Wirbelsäulenbereich sind derartige Modelle sehr zu empfehlen. Eine Taschenfederkernmatratze kann sowohl in ganz simpler Ausführung als auch als Spezialanfertigung erworben werden.

4. Die Besonderheiten von Schaum- und Latexmatratzen


Die meisten Latexmatratzen sind Modelle mit einem Kern aus einer Art Kautschuk-Schaum. Am weitesten verbreitet sind Latexmatratzen, deren Inneres aus einer Mischung aus natürlichem und synthetischem Latex angefertigt ist. Ihr großer Vorteil ist ein Maximum an Komfort und Anpassungsfähigkeit. Da eine Latexmatratze in der Regel sehr dünn ist, muss dafür unbedingt ein passendes Lattenrost verwendet werden.

Eine Alternative dazu bietet darüber hinaus die Schaummatratze. Im Unterschied zum Latex-Modell ist sie deutlich leichter, dabei aber genauso langlebig. Sie benötigt ebenfalls eine entsprechende Unterfederung, um genügend Komfort zu gewährleisten.

Die Qual der Wahl - für welche Matratze solltest du dich entscheiden


Ganz egal, für welchen Matratzentyp man sich entscheidet - am wichtigsten ist es, vor dem Kauf darauf probezuliegen. Denn nur, wenn man sich zu 100% wirklich wohl fühlt, ist gesunder und erholsamer Schlaf garantiert.

4.1.1. Umfrage zum Thema Matratzentypen

Umfrage: Welcher Matratzenkern gefällt dir am Besten

Welcher Matratzenkern gefällt dir am Besten

Mach dir keine Sorgen. Diese Umfrage ist anonym. Du hilfst anderen Menschen eine wichtige Entscheidung zu treffen. Danke.

 

Kontakt aufnehmen

Matratzenhandel.de Werftstraße 12 15537 Erkner

  • Email: support@matratzenhandel.de
  • Phone: 03362 / 8859939
  • Web: www.matratzenhandel.de

Photo Stream

© Copyright 2017 Matratzenhandel.de | Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok