Achtung: Verbotene Chemikalien bei Matratzen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

1. Verbotene Chemikalien bei Matratzen

Wer auf der Suche nach der richtigen Matratze ist, sollte die Augen offen halten: Immer wieder kommt es vor, dass minderwertige Modelle mit schädlichen Stoffen bzw. Chemikalien belastet sind, die eigentlich verboten sind. Emissionen, die aus Matratzen entstehen, schaden der menschlichen Gesundheit mehr, als wir glauben. Dies äußert sich nicht nur in unangenehmen Gerüchen, die durch Stoffe wie Formaldehyd und Ähnlichem entstehen, sondern auch durch Schadstoffe, die in die Raumluft abgegeben werden - diese können sogar krebserregend wirken.

Wirklich auf Nummer sicher geht man mit einer so genannten Öko-Tex-Matratze. Sie ist mit dem gleichnamigen Siegel ausgezeichnet und zu 100% schadstoffgeprüft.

 

Immer wieder wird von unabhängigen Gesundheitsinstituten nachgeprüft, ob es verbotene Chemikalien in verschiedenen gängigen Matratzenmodellen gibt. Dies können zum Beispiel krebserregende Farbstoffe sein. Weiterhin werden gesetzlich nur begrenzt erlaubte Stoffproben von Weichmachern, Schwermetallen, Pestiziden oder auch Formaldehyd - sofern diese in der Matratze enthalten sind - entnommen. Darüber hinaus muss eine Matratze farbecht sein. Auch der ph-Wert darf nicht in einem grenzwertigen Bereich liegen, so dass die Hautfreundlichkeit gewährleistet bleibt.

 

So gibt es spezielle Chemikalien, welche nur bis zu einem Maximalwert enthalten sein dürfen und darüber hinaus verboten wären. Ein Beispiel isst, dass eine Matratze innerhalb eines Zeitraums von einer Woche nicht mehr als 500 µg/m2 organische, flüchtige Stoffe ausgasen darf.

 

Matratzen aus Schaumstoff werden dazu noch auf Emissionen geprüft, so dass keine Schadstoffe in die Umgebungsluft abgegeben werden. Besteht das entsprechende Produkt diese intensive Prüfung, so erhalten sie das Öko-Tex-Zeriifikat für einen Zeitraum von 12 Monaten. Danach muss das Modell erneut unter die Lupe genommen werden, damit es dieses Siegel weiterhin behalten darf.

Umfrage: Findest du dass Weichmacher und Chemikalien in Matratzen gefährlich sind

Findest du dass Weichmacher und Chemikalien in Matratzen gefährlich sind

Mach dir keine Sorgen. Diese Umfrage ist anonym. Du hilfst anderen Menschen eine wichtige Entscheidung zu treffen. Danke.

Wissen
  • 08/01/2017
  • By Matratzenhandel

Welche Federkernmatratzen gibt es

Federkernmatratzen enthalten Metallfedern, die in modernen Varianten in Taschen eingenäht sind und damit über gute, flexible Eigenschaften hinsichtlich des Liegekomforts verfügen....

Wissen
  • 08/01/2017
  • By Matratzenhandel

Wie erkenne ich ich gute Kaltschaummatratzen

Neben ihren Vorzügen hat die Kaltschaummatratze jedoch auch einige Nachteile. Durch das Fehlen von brandhemmenden Stoffen in der Produktion ist eine Kaltschaummatratze leichter...

Kontakt aufnehmen

Matratzenhandel.de Werftstraße 12 15537 Erkner

  • Email: support@matratzenhandel.de
  • Phone: 03362 / 8859939
  • Web: www.matratzenhandel.de

Photo Stream

© Copyright 2017 Matratzenhandel.de | Alle Rechte vorbehalten.

Search